Schlagwort-Archiv: Tierschutzgesetz

Rudelstellungen in der Praxis

Anmerkung (22.12.2016): Zurzeit kursieren Videos von „Stellungsläufen“ (wie dieses), auf denen fanatisierte RS-Anhängerinnen ihre Hunde beschimpfen und misshandeln, da sie sich nicht gemäß ihrer angeblichen „Rudelstellung“ verhalten. Solche Auswüchse sind nicht Thema dieses Artikels. Es geht hier ’nur‘ um die Folgen ganz normaler RS-Praxis, wie sie jeder Neueinsteiger erlebte.

Zahnschlüssel

Der Verständigungsschlüssel

Der erste Schritt zur Rudelstellung ist das Vereinsforum. Jeder Interessent wird dort zunächst mit Freundlichkeit und Aufmerksamkeit geradezu überschüttet. Vor allem soll er über seinen Hund berichten. Rasch stellt sich heraus, dass dessen Rudelstellung dringend von Vereinsgründerin Barbara Ertel eingeschätzt werden sollte. Bis zum Termin soll sich der Aspirant mit der RS-Lehre beschäftigen, am besten durch Erwerb von Ertels selbstverlegtem Werk „Verständigungsschlüssel zum Hund“. Weiterlesen

§ 11 – Deckmantel Tierschutz

Christine Holst lebt und arbeitet in Sievershütten / Schleswig Holstein. Neben ihrer Tätigkeit als Hundetrainerin und Verhaltensberaterin veranstaltet sie regelmäßig Seminare mit namhaften Referenten. Selbst unbefristet mit der Erlaubnis zur Hundeausbildung ausgestattet, setzt sie sich für eine sinnvolle Umsetzung des „Elfers“ ein.

Weiterlesen