Schlagwort-Archiv: Günther Bloch

Beziehungs- und Bindungsformen

Günther Bloch gilt als renommierter Kynologe und hat sich durch seine Beobachtungen an wild lebenden Wölfen u.a. im kanadischen Banff-Nationalpark als Wolfsforscher etabliert. Zudem leitete Bloch ein viel beachtetes Studienprojekt an frei lebenden Straßenhunden in der Toskana. Außerdem ist Bloch vielgelesener Autor fundierter Fachliteratur über Hunde und führt auch 2015 wieder Seminare durch, die sich an der Realität neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse orientieren.

In diesem Fachartikel geht es um die neuesten Erkenntnisse aus der Freilandforschung an Wölfen, um deren Beziehungs- und Bindungsformen. Weiterlesen

Wunderwelt der vRS

Günther Bloch gilt als renommierter Kynologe und hat sich durch seine Beobachtungen an wild lebenden Wölfen u.a. im kanadischen Banff-Nationalpark als Wolfsforscher etabliert. Zudem führte Bloch ein viel beachtetes Studienprojekt an frei lebenden Strassenhunden in der Toskana durch. Außerdem ist Bloch vielgelesener Autor fundierter Fachliteratur über Hunde und führt auch 2015 wieder Seminare durch, die sich an der Realität neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse orientieren.

In diesem Artikel setzt Bloch sich mit den Wundern der vererbten Rudelstellungswelt auseinander. Weiterlesen

Günther Bloch: Kanidenverbände

Wir stimmen allen „Rudlern“ zu: Praktisches Erleben ist durch nichts zu ersetzen. Praktisches Erleben verschafft einem einmalige Erkenntnisse. Man kann sehen und „das was man sieht einfach mal entfalten lassen“ – super. Gerne übernehmen wir eine Vorreiterrolle in Sachen Berichterstattung zum praktisch erlebten „Wolfsrudelleben“. Der nachfolgende Bericht basiert auf praktisch erlebten Freilanderfahrungen mit Wolf und Hund. Weitere werden folgen. Mit Daten und Fakten.
Liebe Rudler, liebe Frau Ertel: Nun würde ich eigentlich nur noch gerne Ihre gewonnenen Einsichten aus ihrem eigenen praktischen Erleben mit Wölfen lesen. Aus reiner Neugierde. Und weil Sie doch immer alle fordern, dass man sich auf praktisch Erlebtes konzentrieren sollte. Wie könnte ich da widersprechen. Ich nehme Sie beim Wort und bin schon ganz gespannt, was Sie so alles mit Wölfen praktisch erlebt haben.
– LG Günther Bloch

Weiterlesen

Barbara Ertel – ein gescheitertes Interview

Barbara Ertel ist Erfinderin der Rudelstellungslehre und nach ihrer Aussage die einzige Person, die „angeborene Rudelstellungen“ bei Hunden erkennen kann. Dadurch erzielte sie hohe Einnahmen aus Hundeeinschätzungen, Welpenbild-Begutachtungen und allerlei weiteren RS-Angeboten. Natürlich wollten wir ihr die Gelegenheit einer Stellungnahme zu den vielen Unstimmigkeiten geben, die uns in ihren Behauptungen über vererbte Rudelstellungen und über ihre angeblichen Beobachtungen aufgefallen sind.

Weiterlesen

Bloch in „Wölfe und Kinder“ 01/2014

Wolf Magazin

Wolf_schwarz_02

© Günther Bloch (Kosmos Verlag)

Bislang überwiegt in Fachkreisen die Meinung, dass Wölfe zwar mit einem biologischen Instinktrepertoire ausgestattet sind, jedoch ihr “Verhaltensstatus” (Feddersen-Petersen 2008: die einem Individuum eigene soziale Stellung innerhalb einer Gruppe), generell von einer interaktiv wirkenden Kombination aus vererbten und erlernten Komponenten gekennzeichnet ist. Um zu verstehen, wie Evolution den “trade-off” zwischen Kontinuität und Flexibilität gelöst hat, ist es notwendig zu verstehen, wie Gene, Erfahrung und Verhalten proximat miteinander verknüpft sind. Weiterlesen

Interview mit Günther Bloch

Günther Bloch gilt als renommierter Kynologe und hat sich durch seine Beobachtungen an wild lebenden Wölfen u.a. im kanadischen Banff-Nationalpark als Wolfsforscher etabliert. Zudem führte Bloch ein viel beachtetes Studienprojekt an frei lebenden Strassenhunden in der Toskana durch.

Wer, wenn nicht er, der beide Spezies tatsächlich erforscht, auf deren Lebensweisen die Rudelstellungslehre sich aufzubauen vorgibt, wäre besser geeignet, hierzu Stellung zu nehmen? Darum freuen wir uns sehr, dass Günther Bloch sich für das folgende Interview bereit erklärt hat!

Weiterlesen