vRS gehr in die Offensive…

Der Verständigungsschlüssel zur Rudelstellung Foren Generelles vRS gehr in die Offensive…

Dieses Thema enthält 85 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Hilde vor 2 Jahre.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 86)
  • Autor
    Beiträge
  • #7389

    Hilde

    … und erklärt den Werdegang:

    http://www.rudelstellung.eu/rudelstellungen-aktuell

    #7401

    Carla

    Da es ja seeeehr lange gebraucht hat bis zu dieser Gegendarstellung vermute ich, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der Anlass waren. Papier und Bildschirme sind geduldig und nichts von den Behauptungen ist in irgendeiner Art und Weise belegt. Was sind Fakten, was sind gut verpackte Halbwahrheiten und was sind Falschaussagen?

    Auch interessant: warum liest man nicht von Strafanzeigen, Unterlassungsklagen oder Zivilklagen? Bei so viel Sabotage gegen ein Unternehmen, gegen Privatpersonen doch wohl der logische Schritt.

    Man vergleiche die Arbeit hier bei -klargestellt. In allen Artikeln werden Ross und Reiter genannt. Jeder kann sich selber die Arbeit der Recherche machen und die gemachten Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt testen.

    .eu bietet als Gegenmassnahme dazu Propaganda. Aber die geschilderten ‚Tatsachen‘ muss man wohl erleben.

    #7411

    Rosi

    Das nenne ich keine Offensive, das schnuppert mir mehr nach einem Scheitern, welches man sich nicht eingestehen möchte.

    Und wow, sind doch *räusper* „… mehr als 500 Hundehalter aus Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland“ hängen geblieben …

    Habe keine aktuellen Zahlen für die Anzahl Hunde bzw, Halter gefunden, so sind alle aus 2012/2013 und gerundet:

    530.000 Schweiz + Liechtenstein
    629.000 Österreich
    7.400.000 Deutschland
    _________
    8.559.000 Anzahl Hunde

    Dös macht ca. 0,0058418 % … OK, ok, gibt Mehrhundehalter … Trotzdem, wohl mehr ein Sturm im Fingerhut, nicht mal einer im Wasserglas.

    Ohne TV Werbung hat sich das offensichtlich mit dem Zulauf doch recht schnell erledigt. Wenn die paar Hanseln übrig bleiben … was solls? Irgendwelche Mini-Grüppchen, die irgend einen Trend verfolgen und möglicherweise ihren Tieren damit schaden, wird es leider immer geben … Wären es so wenig tierschutzrelevante Fälle, könnte man beinahe froh sein …

    #7486

    Susanne

    Zitat aus oben genanntem Link, Ertel herself:

    „Das Buch über die vererbten Rudelstellungen der Hunde wurde namhaften, in der Verhaltensforschung im Bereich Caniden tätigen Wissenschaftlern überreicht und sie wurden und werden seit 2012 wiederholt eingeladen, sich strukturiert lebende Hundegruppen anzusehen. Bisher kam niemand dieser Einladung nach.“

    Na, warum wohl? Jeder einigermaßen vernunftbegabte Mensch wird dieses verworrene Geschreibsel nach dem ersten Innenumschlag genervt in die Ecke gefeuert haben. Dieses Heftchen ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wurde.

    Rosi, Deine Rechnung musst Du nach unten korrigieren, denn nach Statista gab es allein 2014 rund 9,6 Mio Hundehalter (Einzel-, Doppel-, Mehrhundehalter) in D, plus CH & A. Ansonsten hast Du absolut Recht: irgend ein paar Spinner wird es immer geben.

    #7696

    Martha

    „Ab Mai 2012 begann Barbara Ertel mit dieser Homepage, das Wissen in seiner unveränderten Ursprungsform für Folgegenerationen weiterzugeben und zu erhalten, unterstützt von Menschen, die konsequent mit ihren Hunden nach RS-Kriterien zu leben begannen und täglich die reale Existenz der vererbten Rudelstellungen und die positive Wirkung von Struktur bestätigt bekamen und bekommen. Niemand, der den Mut hatte, sich auf den Weg in Struktur zu begeben, kann leugnen, dass es RS tatsächlich gibt.“

    Und sie bleiben dabei: Obwohl in der 10- bis 30tausendjährigen Geschichte von Mensch und Hund niemals jemand besagte Strukturen gesehen b.z.w. von ihnen berichtet hat,obwohl auch heute niemand(außer 500 Mitstreiter) ihre Beobachtungen bestätigt und obwohl auch von diesen Mitstreitern laut B:E: niemand die Stellungen einschätzen kann, ist RS für alle,die „sich auf den Weg machen“
    o f f e n s i c h t l i c h . ??????

    #7899

    rosi

    Susanne: Vielen Dank für die Info, so etwas ähnliches hatte ich fast geahnt … Doch damit wäre mein Fingerhut schon zu groß 😉 … War eh etwas großzügig dimensioniert sowie der Begriff „Sturm“ auch … *lach*

    Martha: Bei solchen Aussagen lohnt sich nicht einmal mehr die Frage (-Zeichen) ;). Denn schon Sokrates bemerkte:

    „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.“
    (Sokrates, 470 – 399 v. Chr.)

    LG
    Rosi

    #8127

    jcl
    Keymaster

    Zu den meisten von Ertels Behauptungen kann ich nichts sagen, da sie sehr vage sind. Aber zwei sind eindeutig unwahr:

    Ertel hat keine „namhaften Wissenschaftler eingeladen“, sich strukturierte Hundegruppen anzusehen – jedenfalls nicht die Kaniden-Wissenschaftler, die wir interviewt haben. Im Gegenteil tut sie ja alles, damit kein Außenstehender die „strukturierten Hundegruppen“ zu Gesicht bekommt. Wir wollten ein RS-Rudel von Wissenschaftlern begutachten lassen – die Anfrage (hier) wurde abgelehnt.

    Ebenso wenig hat es eine „unterdrückte RS-Genforschergruppe“ gegeben – diese ganze Story ist frei erfunden. Die DNA-Kits wurden nicht „von der Uni einbehalten“, sondern einfach für die Studienarbeit verbraucht, die auszugsweise auf der RS-Seite zitiert wurde. Der einzige „Genetiker im Fachbereich Pathologie“, der dort etwas mit RS zu tun hatte, ist Jan-Hendrik Modrow, der die Daten aus der Studienarbeit in seine Dissertation übernommen hat. Er plant laut eigener Auskunft keinerlei RS-Genforschung und kennt auch niemanden, der so etwas vorhätte.

    #8397

    Susanne

    Stimmt, JCL! Die Tränendrüse ist darüber hinaus bei Frau Ertel im Moment wohl recht gereizt. Neben der Tatsache, dass sie es geschickt verstanden hat, Dinge aufzubauschen, die in der Relation wohl anders aussehen würden. Beispiel, Zitat Ertel herself:

    „Wir haben trotz aller Versuche, unsere Arbeit zu stören und zu verunglimpfen, mehr als 500 Hundehalter gefunden, die konsequent das Wissen um die vererbte Rudelstellung der Hunde in Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland umsetzen. Darunter befinden sich neben normalen Hundehaltern Hirten, Jäger, Trainer, Tierärzte, Züchter und Tierschützer.“

    Viel Interessanter wäre ja die Antwort auf die Frage, wie viele „Hundehalter, Hirten, Jäger, Trainer, Tierärzte, Züchter und Tierschützer“ es gegeben hat, die dem Blödsinn eben NICHT gefolgt sind und Ertel mit ihrem Rudelstellungsgedöns zum Glück für ihre Hunde zum Teufel geschickt haben?

    #8486

    jcl
    Keymaster

    Zumindest kann man abschätzen, wie viele auf oder irgendwann nach dem Workshop gemerkt haben, was los ist, und wieder zur normalen Hundehaltung zurückgekehrt sind.

    Laut Mitgliederliste auf dem Forum waren ca. 250 User in den letzten 3 Monaten aktiv. Das stimmt mit Ertels Behauptung von 500 RS-Hundehaltern etwa überein, denn man rechnet bei einem solchen Forum mit einer Dunkelziffer im 100% Bereich. Das Forum hat 2000 User, also gab es bei 100% Dunkelziffer ca. 4000 Anhänger, von denen jetzt laut Ertel noch 500 übrig sind. 87% der Anhänger kehren also RS früher oder später den Rücken, nur 13% rudeln unbeirrt weiter.

    #8487

    Maico
    Moderator

    Nun, wessen Tränendrüse läuft nicht, wenn bequeme Einnahmen langsam schrumpfen, weil es immer weniger Zulauf zu den „Workshops“ gibt?

    Wie ich schon vor einigen Wochen erwähnte – wir erleben eine ausgeprägte Wagenburgmentalität einer kleinen Gruppe, die mit Kritik und Gegenwind nicht umgehen kann.

    Das für mich derzeit faszinierende ist, daß all diese Verhaltensmuster so absehbar sind. Und sie sind erstaunlich kreativitätslos.
    Nun ja, die ganzen Märchen von Fr. Ertel sind nicht wirklich sonderlich kreativ, daher auch nicht verwunderlich.

    #8509

    Martha

    Das für mich derzeit faszinierende ist, daß all diese Verhaltensmuster so absehbar sind.

    Man muß da auch einfach Verständnis haben.Das mit der „unterdrückten Forschung“ war so absehbar ,weil Ertel ja wenig Wahlmöglichkeit hat.
    Wenn sie doch behauptet,RS seien vererbt und es lassen sich aber nun die groß angekündigten Beweise partout nicht erbringen hat sie doch nur 2 Möglichkeiten.
    Entweder sie gibt, wie es ein seriöser Wissenschaftler tun würde, zu ,dass der Weg ein Irrweg war,oder sie macht es ….na ja eben so.
    Man könnte ja schließlich Glück haben,dass es Leute gibt,die auch das noch glauben ,so dass das Ganze noch ein Weilchen verlängert werden kann.
    Ich frag mich eher,wann der Punkt erreicht ist,an dem Ertel selbst abspringt und ihre Anhänger einfach sitzen läßt.
    Ist ja bei Anführern solcher Strukturen gar nicht so unüblich,denn schließlich ist das ganze Konstrukt ja nicht wirklich eine Frage von Ansichten,über die man diskutieren könnte ,sondern schlicht von Anfang bis Ende(wie man sieht) auf nachweislichen Lügen und nicht belegbaren Behauptungen aufgebaut.
    Der große Irrtum von Ertel ist ihre Hybris,die sie die Leute für dümmer halten läßt ,als sie sind.

    #8515

    Maico
    Moderator

    Marta: Der große Irrtum von Ertel ist ihre Hybris,die sie die Leute für dümmer halten läßt ,als sie sind.

    Ja, und diese Hybris wird zudem noch von einem kleinen Kreis an Mitstreitern geteilt – man wähnt sich auf der klügeren und richtigen Seite.
    Leider macht eine solche Hybris blind für Fakten und richtige Zusammenhänge.

    Ich bin gespannt, wie die Entwicklung in den wohl nun letzten Monaten sein wird, welche Leute wann abspringen (ich glaube nicht, daß Ertel selbst die Flinte ins Korn wirft) und auf welche anderen Züge sie später aufspringen werden.

    #8625

    Carla

    Der „harte Kern“ wird mit dem Schiff untergehen. Die weniger harten Fans werden rechtzeitig vom Schiff springen. Wichtig ist doch: all die Menschen, die durch diese und andere kritische Seiten gar nicht erst an Board gingen, oder rechtzeitg wieder ans Ufer sind.

    Die nicht ganz so harten Fans haben ja immer noch MMN und andere Trittbrettfahrer um nicht ganz dem RS Entzug blossgestellt zu sein.

    #8958

    Agnes

    Ach mensch, nun gibt es auf der RS-Seite etwas mehr Information, nun ist es auch wieder nicht recht. Wenn es mit den 500 Hundehaltern doch nur ein sooo kleiner und verschwindend geringer Prozentsatz ist, könnte man dann nicht endlich mal alles ruhen lassen? Dass Barbara Ertel keine Lust hat, sich für alles zu rechtfertigen und auf Hetze explizit einzugehen, kann man doch gut verstehen. Ich finde es zwar schade, dass so wenig Info über die Erfolge der RS zu sehen ist, aber ich kann Barbara Ertel wiederum sehr gut verstehen, dass sie zu diesen Hetzkampagnen keine Kommentare abgeben will. Es will sich doch hier nicht wirklich jemand mit dem Thema RS objektiv auseinandersetzen.

    Ja, ich lebe die RS mit meinen Hunden. Ich war bei einem WS und kann bestätigen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Meine Hunde werden respektvoll von mir behandelt, liebevoll versorgt und dürfen trotzdem nach ihren RS leben. Meine Hunde sind gesund, gut genährt, haben Auslauf und Ansprache, dürfen auch auf’s Sofa und kriegen auch mal ein Leckerli – nicht für ausgeführte Kunststücke, sondern einfach mal so. Ich rede mit ihnen in ganzen Sätzen (was ich auch ohne RS schon gemacht habe), sie dürfen entscheiden, wohin sie gehen wollen (ich habe Eckhunde…) und ob sie überhaupt gehen wollen. Sie müssen keinen Kontakt zu anderen Hunden haben, meistens wollen sie den auch nicht – schon immer. Und ich erkenne sehr wohl, ob es ein guter oder sinnloser Kontakt ist.

    Wir sind keine Heiler, die im Mittelalter verbrannt wurden, weil man ihre Arbeit für Hexenwerk hielt und wir wollen auch niemanden missionieren. Wer sich mit den RS auseinandersetzen will, kann kommen und lernen, wer nicht, sollte aber auch bitte wegbleiben und uns in Ruhe lassen.

    Das ist doch ganz einfach – lasst doch den Menschen ihre eigene Meinung. Es wurde alles so aufgeputscht, ist das wirklich nötig?

    #9131

    Regine

    Ich stimme dir voll zu Agnes!
    Danke

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 86)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.